Fuzzy Modul für ibaLogic

Fuzzy-Modul

Das Fuzzy System Modul dient dem Entwurf, der Bearbeitung und Prüfung von Fuzzy Systemen für regelungstechnische Anwendungen.

Der Entwurfsweg umfasst im Wesentlichen folgende Funktionen

  • Definition eines neuen Fuzzy Systems,
  • Festlegung der linguistischen Eingangsgrößen mit den entsprechenden Ausprägungen (Termen) und Parametern,
  • Festlegung von internen Variablen (Zuständen) mit den entsprechenden Ausprägungen (Termen),
  • Festlegung der linguistischen Ausgangsgrößen mit den entsprechenden Ausprägungen (Termen) und Parametern,
  • Definition des Regelwerkes unter Verwendung der definierten linguistischen Variablen,
  • Überprüfung des Übertragungsverhaltens des erzeugten Fuzzy Systems durch Testen mit speziellen Eingangswerten, anhand von Simulationsdateien bzw. durch Kontrolle der resultierenden Übertragungskennline.

Durch eine online-Ankopplung an den ibaLogic Signal Manager kann die Funktionsweise unmittelbar am Prozess überwacht und kontrolliert werden.

ibaLogic

Das Fuzzy Modul wird als DLL in den ibaLogic Signal Manager integriert. Der Funktionsblock fuzzyDll ist einfach zu konfigurieren.

Neben dem Namen der Fuzzy Parameterdatei wird lediglich ein Vektor mit den Eingangssignalen benötigt. Ein Schalter ermöglicht die Übernahme neuer Parameter im online-Modus.